Admira behält weiße Weste

Als einziges Team in der Vorarlbergliga bleibt die Klocker Elf auch nach dem dritten Spieltag unbescholten und konnte am Wochenende mit einem 3:1 Erfolg in Bizau die Tabellenführung absichern.

Dabei bekamen die rund 380 Fußballfans im Bizauer Bergstadion von Beginn ein flottes Spiel geboten. Beide Teams kamen zwar immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor – zum Jubeln gab es allerdings nichts und so ging es mit dem 0:0 in die Halbzeitpause.

Die Wälder starteten dann gleich engagiert in Hälfte zwei und Nico Helbock brachte die Hausherren mit 1:0 in Führung. Die Admira keineswegs geschockt drückte in weiterer Folge weiter auf das Bizauer Tor und durch einen Doppelschlag von Samir Karahasanovic und Lukas Bertignoll drehten die Rohrbächler das Spiel zu ihren Gunsten und gingen mit 2:1 in Führung. Die endgültige Entscheidung aber erst kurz vor Spielende – Alexander Huber sorgte mit dem 3:1 für den dritten Sieg im dritten Spiel für die Dornbirner Admira.

Die Messestädter bleiben somit mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze der Vorarlbergliga. Am kommenden Samstag (22.8. – 17 Uhr) wartet bereits das nächste Wälder-Team auf die Blauen aus dem Rohrbach – dann empfangen die Admiraner daheim den FC Andelsbuch.

Vorarlbergliga – 3. Spieltag
Kaufmann Bausysteme FC Bizau – SC Admira Dornbirn 1:3 (1:3)
Tore: Helbock bzw. Karahasanovic, Bertignoll, Huber;