Admira drehte Spiel zum Sieg

Im Sonntagsspiel konnte die Dornbirner Admira in Höchst einen Zweitore-Rückstand wett machen und feierte am Ende einen vollen Erfolg und drei wichtige Punkte.

Rund 350 Fußballfans im Rheinaustadion sorgten für eine tolle Stimmung beim Duell zwischen dem FC Höchst und der Dornbirner Admira. Die Hausherren dabei mit einem Blitzstart – Burhan Yilmaz sorgte bereits nach drei Minuten mit einem satten Flachschuss für die Führung der Höchster. Es folgte ein flottes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten – Tore gab es in Durchgang eins allerdings keine mehr.

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten dann wieder die Gastgeber – Ingo Gasser traf im Nachschuss und erhöhte auf 2:0 – die vermeintliche Vorentscheidung im Rheinaustadion. Bis zur 62. Minute, dann startete die Admira eine fulminante Aufholjagd. Erst verwandelte Frederic Winner einen Handelfmeter bombensicher – 93 Sekunden später gelang Jeremy Thurnher der 2:2-Ausgleich (64.) und bei der Entscheidung halfen dann die Hausherren nach. Die beiden weiteren Treffer für die Admira bugsierten Höchster Spieler nach Schüssen von Frederic Winner (Freistoß) und des eingewechselten Nico Linder (80.) ins eigene Tor. Die Blauen vom Rohrbach in dieser Phase die bessere Mannschaft auf dem Platz – Daniel Böhler (58.), Leopold Arnus (73./Kopfball) und Frederic Winner (88.) scheiterten jeweils am Aluminium.

Am Ende blieb es beim 4:2 Auswärtserfolg der Admira in Höchst und damit kletterte die Klocker Elf in der Tabelle um zwei Plätze nach oben auf Rang 12.