Admira unterliegt in der Feiertags-Matinee

Im vorletzten Spiel der Herbstsaison wurde die bislang weiße Weste der Admira mit einer Niederlage in Ludesch befleckt.

Im Nachtragspiel zur 8. Runde in der Fußball Vorarlberliga traf der Herbstmeister am Montag Vormittag auf den SV Ludesch. Die Oberländer zeigten sich voll motiviert und Stürmer Alen Mahmutovic in Torlaune. Mit einem lupenreinen Hattrick brachte der Bosnier sein Team zwischen der 14. und 25. Minute mit 3:0 in Führung.

Mit einem Blitzstart in die zweite Hälfte und dem 4:0 durch Kevin Burtscher sorgten die Ludescher schnell für die Vorentscheidung in diesem Spiel. Admira Stürmer Alexander Huber konnte in der 57. Minute zwar noch auf 1:4 verkürzen, doch die Aufholjagd kam zu spät und so war das 2:4 durch Philipp Stoss in der Nachspielzeit nur noch Ergebniskosmetik.

In der Tabelle bleibt die Klocker Elf einen Spieltag vor Ende der Herbstsaison trotzdem klar mit fünf Punkten vor dem FC Egg. Im letzten Spiel des Jahres empfangen die Messestädter nun am kommenden Samstag (31.10.) den FC Nenzing – Spielbeginn im Rohrbach ist um 14.30 Uhr.

Nachtragspiel Vorarlbergliga – 8. Runde
SV Ludesch – SC Admira Dornbirn 4:2 (3:0)
Tore: Mahmutovic (3), Burtscher bzw. Huber, Stoss;