Nächster Dreier für Admira

Im Spitzenspiel der siebten Runde in der Vorarlbergliga zeigte der SC Admira Dornbirn weiterhin keine Blöße und feierte gegen den SC Fußach einen klaren 4:0 Erfolg.

Die Admira startete dabei gleich von der ersten Minute druckvoll in das Spiel gegen den Drittplatzierten vom Bodensee. Philipp Stoss und Alexander Huber gleich in der Anfangsphase mit sehr guten Möglichkeiten, doch die Führung fiel erst in der 38. Minute durch Admira Torjäger Stoss.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit leisteten sich die Gäste aus Fußach gar den Luxus durch Tobias Wirnsperger beim Stand von 0:1 einen Strafstoß zu vergeben und so übernahmen die Dornbirner wieder das Kommando auf dem Platz. Ein Treffer von Flügelflitzer Alexander Huber, sowie von Philipp Stoss und Samir Karahasanovic sicherte dem souveränen Spitzenreiter den klaren 4:0 Heimerfolg.

„Das war ein mehr als verdienter Sieg meiner Mannschaft. Zur Effizienz kommt auch das Spielglück dazu und ein klares Chancenplus. In der Offensive geht immer die Post ab“, freute sich auch Admira-Coach Herwig Klocker. Mit 27 Toren stellen die Dornbirner den besten Angriff der Liga und in sieben Partien kassierte Goalie Jeffrey Abwerzger nur vier Gegentreffer. Für Winner und Co. geht es bereits am kommenden Samstag mit dem Auswärtsspiel in Ludesch weiter – Spielbeginn im Oberland ist um 17 Uhr.

Vorarlbergliga – 7. Spieltag
SC Admira Dornbirn – poolfolio SC Fussach 4:0 (1:0)
Tore: Stoss (2), Huber, Karahasanovic;