Schützenfest im Rohrbach

Das Team der Dornbirner Admira sicherte am Samstag Nachmittag seine Spitzenposition in der Vorarlbergliga mit einem klaren 10:0 Erfolg gegen den SC Göfis eindrucksvoll ab.

Dabei war auf dem Sportplatz im Rohrbach an diesem Nachmittag nicht nur der Gegner überfordert. Auch die Anzeigentafel zeigte, da sie nicht zweistellig anzeigen kann, nach 90 Minuten „nur“ ein 1:0 an. Bertignoll und Co. versenkten den Ball allerdings zehn Mal im gegnerischen Tor.

Die Dornbirner dabei von Beginn weg die spielbestimmende Mannschaft im Rohrbach und so sorgte Philipp Stoss mit seinen Treffern in der 13. und 31. Minute für die Admira Führung in der ersten Halbzeit. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Messestädter die klar bessere Mannschaft auf dem Platz und Admira Keeper Jeffrey Abwerzger verlebte einen ruhigen Nachmittag.

Auf der Gegenseite drückte Nino Palinic in der 50. Minute den Ball zum 3:0 über die Linie und in der 60. Minute erhöhten Jeremy Thurnher, sowie Lukas Bertignoll mit zwei Treffern innerhalb von nicht einmal drei Minuten auf 6:0. Das Spiel war längst entschieden – die Gäste aus Göfis versuchten sich immer wieder nach vorne zu kämpfen, doch am Strafraum der Admira war dann meist Endstation. In der 69. Minute erhöhte der fünf Minute zuvor eingewechselte Haatim Suleimann für das 7:0, ehe Philipp Stoss und Thomas Griesebner zehn Minuten vor Schluss alle Neune voll machten. Den Schlusspunkt im Spiel setzte in der 88. Minute erneut Philipp Stoss mit seinem vierten Treffer an diesem Nachmittag und dem Endstand von 10:0.

Die Klocker Elf unterstrich mit diesem Erfolg ganz klar die derzeitige Vormachtstellung in der Vorarlbergliga und bleibt weiterhin mit fünf Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger an der Tabellenspitze. Am nächsten Samstag müssen die Admiraner zum FC Hard ins Waldstadion am Bodensee (24.10., 15 Uhr).

SC Admira Dornbirn – SC Göfis 10:0 (2:0)
Tore: Stoss (4), Bertignoll (2), Thurnher, Palinic, Suleimann, Griesebner;