Vizemeistertitel für U14

Für die Youngsters der Admira ging eine erfolgreiche Saison mit dem zweiten Rang in ihrer Gruppe zu Ende.Auch für das U14 Team der Dornbirner Admira ging eine lange Saison zu Ende und mit dem Vizemeister-Titel konnten die „Blauen“ aus dem Forach einen tollen Erfolg einfahren.

Admira mit besserem Start

Zwar stand der Meister und auch der Vize-Meister schon vor der letzten Runde fest – am letzten Spieltag kam es allerdings nochmals zum Duell zwischen der Admira U14 und dem Meister des FNZ Rotachtal. Die Gäste aus der Messestadt erwischten dabei einen Traumstart und überraschten die Wälder mit druckvollem Spiel. Als Belohnung gab es für die Dornbirner die Führung, welche die Hausherren aber bis zur Halbzeitpause wieder egalisieren konnten. In Halbzeit zwei zeigte dann die lange Saison ihre Spuren – beide Teams immer wieder mit kleineren Unachtsamkeiten, welche die Rotachtaler aber besser ausnutzten und sich so am Ende den Sieg im letzten Meisterschaftsspiel sicherten.

Miteinander auch neben dem Rasen

Trotz der Niederlage im letzten Meisterschaftsspiel konnten die Admira Youngsters auf eine erfolgreiche Saison blicken. Für das Trainerteam rund um Florian Klemen war dabei vor allem die Entwicklung auf, wie auch neben dem Platz wichtig. „Den Zuschauern wurde einiges an tollem Fußball geboten und die Partien luden zum mitfiebern ein. Aber nicht nur auf dem Rasen, auch abseits des Feldes zeigte sich ein tolles freundschaftliches Miteinander“, freute sich das Trainerteam über die tolle Saison. Für die Trainer war der Saisonschluss auch das Ende ihrer Trainertätigkeit beim U14 Team und Florian Klemen und Co. werden künftig von der Tribüne aus mitfiebern. Für die Kicker-Youngsters wartet jetzt erstmals die verdiente Sommerpause, bevor der Ball im Spätsommer wieder rollen wird.

Schreibe einen Kommentar